Das sagen Anwender zu Data-AL

Lobschreiben über die Hotline

Anbei Auszüge aus einer langen Liste von positiven Meinungen von Data-AL Anwendern.

Thema: Dr. med. Engels aus Dorsten über Data-AL (April 2016):
Schreiben Dr. Engels

Thema: Dr. med. Schütz aus Neu-Ulm über Data-AL (Oktober 2015):
Schreiben Dr. Schütz

Thema: Dr. med. Sauter aus Murrhardt über Data-AL (November 2015):
Schreiben Dr. Sauter

Die folgenden Einträge aus dem Forum hippokranet.com können Sie gerne über den jeweiligen Link nachprüfen.


Thema: Albis zu Data-AL 21.11.2009 14:01:48

Antwort auf: Albis zu Data-AL

Hallo, wir sind schon vor vielen Jahren von Turbomed auf DATA-AL umgestiegen,
da wir uns nicht mehr länger „ausbeuten“ lassen wollten.
Beim Wechsel gab es keine Probleme, das Programm läuft gut und schnell.
Hotline wird sehr selten beansprucht.
Insgesamt sind wir sehr zufrieden uns bedauern den Umstieg in keinster Weise.

Gruß

Klasen

Original Link hier (Inhalt erst nach Login sichtbar): http://www.hippokranet.com/de/forums/thread/119/42270/453616


Thema: Albis zu Data-AL 22.11.2009 23:15:05

Antwort auf: Albis zu Data-AL (Ich spreche selten Firmen-Empfehlungen aus.) Ich erinnere mich, dass Heinrichs u.a. Forenautoren ebenfalls bei Data sind.Könnte man evtl auch ein Unterforum machen.Die haben aber auch ein aktives Anwenderforum auf der eigenen Site,
auch wenn ich mich dort nicht tummele. (Wer sich nicht meldet, dem geht´s ja meistens gut..) Im Vergleich zu den anderen Ständen auf der Medica, ich habe sie mir in der Halle 5 alle angesehen, weiss ich nicht, ob Data da war. Die Konkurrenz hat mittlerweile hypertrophische Standgrößen angenommen.
Vergleicht man das mit den Automessen, scheint es den EDV-Softwarehäusern ganz gut zu gehen.
Was ist das einzige Kriterium eigentlich ? Doch die Kundenzufriedenheit durch ein gutes Produkt.
Die größenwahnsinnigen Softwarehaus-Stände (Albis war wohl auch darunter) scheinen da auf der Medica andere Repräsentationsvorstellungen unterlegen zu haben. Gut, wenn wenigstens die Schwaben von Data mit ihrer Software-Abteilung bislang noch jedes Zertifikat der üblen
Hü-Hott-KBV-Softwareauflagen-Maschinerie bekommen haben. Und: Das führte mich dazu, auch noch ein, zwei weitere kleine Geräte von Medizintechnik Zimmer zu leasen, weil deutsch ist deutsch ist Qualität ist nicht kaputtgehbar (zumeist).
Stellten mir sogar ein bauähnliches, aufgefrischtes Mikrowellengerät für mein Uraltgerät des Vorgängers im vergünstigten Abnahme-Tausch zur Verfügung,
was ich mir unter WANZ sonst nicht hätte leisten können.Mir ist schon klar, warum die meisten Betriebe (Die WELT berichtete bspw. über Firma Steif,
die mit den Teddybären…) mittlerweile wieder aus dem Ausland zurück in die Heimat kommen.
Ist eben gut, was deutsche Markenfabrikate angeht. Und Data ist seinen Preis wert.
Das macht die inländische Medizintechnik eben besser als unsereiner 😉 AL kennt daneben auch noch jeder Allgemeinarzt, das sind die, die ohne Werbung und Praxisbesuche immer problemlos am unteren Kostenspiegel für Medikamente liegen. Also interessantes joint venture der drei Schwabenpfeile. Manche Produkttreue zahlt sich auch für Kunden aus, wobei EDV-Nervenschonung sicher die wichtigste im Praxisalltag sein dürfte, wenn Sie sich dazu
wenigstens etwas vernünftige Hardware gönnen, wo Data ebenfalls sehr liberal war, als wir selber auf Dell umsattelten..Gruß und viel Spaß damit.
Original Link hier (Inhalt erst nach Login sichtbar): http://www.hippokranet.com/de/forums/thread/119/42270/453926